ev.-luth. Stiftung Saaletal

JUMAKler im Escape-Room

Das Grundprinzip einesEscape-Rooms ist folgendes: Eine Gruppe lässt sich für eine Stunde in einen Raum einsperren. Binnen dieser Stunde gilt es, Rätsel zu lösen, Hinweise zu entschlüsseln und eine Siegbedingung zu erreichen. Diese Siegbedingung ist ebenso wie die Einrichtung des Raumes an ein Thema geknüpft. Oft muss man etwas finden, in anderen Fällen liegt die Herausforderung darin, rechtzeitig die Tür des Raumes wieder aufzubekommen. Die Rätsel und Aufgaben sind dabei vielgestaltig, sehr häufig verraten sie jedoch Kombinationen von Zahlenschlössern an Schubladen oder von Türen. Die Rätsel können logisch oder mathematisch sein und nutzen Schrift, Zahlen, Symboliken oder Bilder. Nach dem Öffnen findet sich hinter den Schlössern dann ein Schlüssel, der nächste Hinweis oder ein Gegenstand, den man für ein anderes Rätsel braucht.

Das Team der Jugendmitarbeitenden, das über 2 Monate lang den Escape-Room in Osterwald betreut hat, hatte nun seinerseits die Möglichkeit einen professionell angebotenen Escape-Room in Hannover zu besuchen. Unter dem Motto "Zeitreise" mussten 4 ½ Räume in 66 Minuten durchspielt und eine Vielzahl verschiedenster Aufgaben gelöst werden. Die Gruppe bekam einen Koffer ausgehändigt, in dem sich eine Apparatur befand, die Zeitreisen ermöglichen soll. Weil sie leider nicht steuerbar war, musste die Gruppe die Steinzeit, das alte Ägypten, das MIttelalter und das Weltall spielerisch erobern, bis sie wieder nach Hause zurück gelangen konnte.

 
Die Jugendmitarbeitenden hatten viel Spaß und lösten erfolgreich alle Rätsel lösen – am Ende hatten sie noch 10 Minuten Zeit übrig! 
 

Room Escape Hannover 3

_________________________________________________________________________________________________

Monatsspruch Dezember 2018

Da sie den Stern sahen, wurden sie hocherfreut.
(Matthäus 2,10 )
© 2008 Kirche im Saaletal | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de