mopedsEtwa 900 Motorräder strömten in die kleinen Gassen von Hemmendorf und folgten damit der Einladung der "Löwen Hemmendorf" und des Gemeindeverbandes Saaletal zum 5. Mogo. Dort wurden sie freundlich von einigen Jugendmitarbeiterinnen und -mitarbeitern des Verbandes begrüßt und mit gelben Bändern ausgestattet. Diese symbolisieren den Segen für das kommende Jahr und werden als Wiedererkennungszeichen verwendet. teamer

Bei Kaffee und Kuchen, Wasser und Würstchen begrüßten sich alte Freunde, wurden neue Bekanntschaften geschlossen und war manche Fachsimpelei zu hören. Um 12.30 Uhr begann die traditionelle Ausfahrt rund um den Thüster Berg. Die lange Schlange aus in der Sonne blitzendem Chrom und Metall war eindrucksvoll zu sehen und treibt Jahr für Jahr mehr Schaulustige an den Straßenrand der Strecke - und das nicht nur in Hemmendorf.

Beim anschließenden Gottesdienst mischte sich dann die Menge der Zuschauer und Motorradfahrer. Gut 300 Besucher nahmen auf den Bänken der St. Vitus Kirche Platz, feierten den 5. Geburtstag des Hemmendorfer Mogo, erfreuten sich an den Beiträgen des "Gospelchor auf Zeit" aus dem Kirchenkreis Holzminden-Bodenwerder, gedachten ihrer Toten und sangen und beteten miteinander.

chor geburtstagskuchen godi totengedenken

Bei einer letzten Stärkung an Kuchen- und Wursttheke waren sich wohl alle einig:
Der 5. Mogo war wieder ein voller Erfolg.

Darum jetzt schon einmal im Kalender notieren: Den 6. Mogo in Hemmendorf feiern wir am 18. September 2011 - so Gott will und wir leben.

Und bis dahin: Fahr niemals schneller, als Dein Schutzengel fliegen kann!

Monatsspruch Dezember 2018

Da sie den Stern sahen, wurden sie hocherfreut.
(Matthäus 2,10 )
© 2008 Kirche im Saaletal | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de