3-Minuten-Kirche am 2. September 2020
 
 
 
 
Bibel oder Wissenschaft?
Immer wieder begegnet mir die Frage, ob man als Christ an die naturwissenschaftliche Erklärung der Entstehung der Erde glauben kann - oder dass der Mensch vom Affen abstammt.
Die Naturwissenschaften haben dem Glauben im Laufe der Geschichte manch bittere Pille zu schlucken gegeben: Dass die Erde nicht der Mittelpunkt ist, um den sich alle Sterne drehen, oder dass die Geschichte mit Adam und Eva nicht historisch sein kann. Diese Einsichten verdanken wir Nikolaus Kopernikus und Charles Darwin. Was die Naturwissenschaften über die Entstehung der Erde und des Menschen sagen, scheint im Gegensatz zu dem zu stehen, was die Bibel sagt.
Dennoch bin ich der Überzeugung, dass man sich nicht zwischen dem Glauben an Gott und den Erkenntnissen der Naturwissenschaften entscheiden muss. Ich würde sogar sagen: Je mehr wir über die Entstehung des Lebens wissen, desto mehr können wir darin vielleicht sogar Gottes Wirken erkennen. Denn je tiefer wir in die Details des Lebens eindringen, um so wunderbarer wird das Ganze!
Manch einen haben gerade die Naturwissenschaften näher zu Gott gebracht. So z.B. Hans-Rudolf Stadelmann. Der  Atomphysiker fand gerade über diese Arbeit seinen Weg zu Gott. Er studierte schließlich Theologie und wurde Pastor. Sein besonderes Anliegen ist es immer gewesen, neueste naturwissenschaftliche Erkenntnisse über die Entstehung des Lebens mit dem Glauben an Gott zu verbinden. Die Zeiten sind vorbei, wo Glauben und Naturwissenschaft sich auszuschließen scheinen. Und das ist gut so. Ich bin jedenfalls dankbar, in einer Zeit zu leben, wo ich um meines Glaubens nicht leugnen muss, was der scharfe Verstand vieler Menschen hervorgebracht hat - und zugleich daran festhalten kann, was der Glaube mich spüren lässt: dass „Gott würdig ist, dass alle ihn preisen und ehren und seine Macht anerkennen. Denn er hat die ganze Welt geschaffen. Weil er sie gewollt hat, ist sie entstanden“ (Offb. 4,11)
Ihr/ euer Pastor:
                          
 
                  ___________________________________________________________________________________

 

Monatsspruch September 2020

Ja, Gott war es, der in Christus die Welt mit sich versöhnt hat.
(2. Kor 5, 19 )
© 2008 Kirche im Saaletal | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de