3-Minuten-Kirche am 12. April 2020
 
 
Was ist Ostern?
Ein Kind würde wohl sagen:  „Ostern ist ein Tag, an dem wir im Garten nach Schoko-Eiern suchen.“
Ein Historiker würde wohl sagen: „Ostern ist ein Ereignis, das vor gut 2000 Jahren in Jerusalem stattgefunden haben soll.“
Ein Theologe würde wohl sagen: „Ostern ist der höchste Feiertag im Kirchenjahr.“
 
Recht haben sie ja alle. Aber für mich ist Ostern auch etwas Anderes. Für mich ist Ostern eine Haltung, eine Einstellung zum Leben - und zum Tod. Die Freunde von Jesus waren die Ersten, die mit dieser neuen Einstellung gelebt haben. Nachdem sie drei Tage lang traurig und verzweifelt waren, haben sie gespürt: das Leben geht weiter. Und es geht nicht nur irgendwie weiter, sondern weiter mit Gott. Es war so, als wäre Jesus gar nicht gestorben! 
 
Das ist die Ostererfahrung: Das Leben geht weiter, und zwar mit Gott.  Ostern bedeutet: Selbst der Tod kann das Leben nicht besiegen. Das Leben ist stärker als der Tod. 
Denn es ist die Liebe Gottes, die das Leben hervorgebracht hat. Und es ist die Liebe Gottes, die das Leben erhält. Jeden Tag, jede Stunde, jeden Augenblick. Die Liebe Gottes ist die Kraft des Lebens, die Kraft, die das gesamte Leben durchströmt. Und das gilt auch in den schweren Zeiten und dunklen Stunden.
 
Das ist Ostern: Die Gewissheit, dass Gottes Liebe das Leben auch durch das finstere Tal führen wird, wie es im Psalm 23 heißt. Ostern ist die Zuversicht, dass am Ende die grüne Aue und das frische Wasser stehen werden.
 
Paulus formuliert die Osterhoffnung so: „Ich bin ganz sicher, dass uns nichts von der Liebe Gottes trennen kann: weder Tod noch Leben, weder Engel noch Dämonen noch andere gottfeindliche Mächte, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Himmel noch Hölle. Nichts in der ganzen Welt kann uns jemals trennen von der Liebe Gottes, die uns verbürgt ist in Jesus Christus, unserem Herrn.“
 
Ostern ist die Zuversicht, dass das gesamte Leben unter dem Segen und der Liebe Gottes steht. Ostern ist das Vertrauen darauf, dass die Liebe Gottes das Leben trägt.
Ostern ist die Gewissheit, dass die Liebe Gottes die größte Kraft ist, die es gibt. 
 
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen auch unter diesen alles andere als fröhlichen Zeiten, frohe und gesegnete Ostern! 
 
Ihr 
 
________________________________________________________

Monatsspruch Mai 2020

Dient einander als gute Verwalter der vielfältigen Gnade Gottes, jeder mit der Gabe, die er empfangen hat!
(1. Petr 4, 10)
© 2008 Kirche im Saaletal | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de