3-Minuten-Kirche am 08. November 2020
 
Die weißen Tauben sind müde,
sie fliegen lange schon nicht mehr.
Sie haben viel zu schwere Flügel
und ihre Schnäbel sind längst leer.
Jedoch die Falken fliegen weiter.
Sie sind so stark wie nie vorher
und ihre Flügel werden breiter
und täglich kommen immer mehr.
Nur weiße Tauben fliegen nicht mehr.
 
So sang Hans Harz schon 1982 und er scheint recht zu behalten. Alle Friedensbemühungen wirken klein und kraftlos, betrachtet man das Geschehen um uns herum. Haben Sie das Gefühl, dass Frieden herrscht? In ihrer Familie? In unserem Land? In der Welt?
 
Ich finde, diese Frage lässt sich gar nicht so einfach beantworten. Betrachten wir die ganze Welt, herrscht immer irgendwo Krieg. In unserem Land aber haben wir seit 75 Jahren keinen Krieg. Aber heißt keinen Krieg zu haben automatisch: Es ist Frieden? Es kommt nicht zu Gewalt? Es gibt keinen Streit?
 
Dann wäre auch das eisige Schweigen, das in manchen Familien herrscht, schon Frieden, das sich aus dem Weg gehen und nicht grüßen in der Nachbarschaft ein friedliches Miteinander?
Frieden ist mehr. Und die Sehnsucht danach, so alt wie die Menschheit. Und doch scheint nichts uns Menschen schwerer zu fallen, als miteinander Frieden zu halten.
 
„Umkehr zum Frieden“ - unter diesem Motto steht die diesjährige Friedensdekade, die heute beginnt. Sie findet regelmäßig im November während der zehn Tage vor dem Buß- und Bettag statt. Auch das Plakatmotiv scheint Hans Harz recht zu geben. Die weiße Taube ist heute schon vielmehr eine schwarze Taube. Statt zu fliegen klebt sie fest.
 
Doch das Bild macht mir auch Mut: Die Taube wendet sich. Löst sich. Macht sich frei. Die weiße Taube kommt, mit dem Ölzweig im Schnabel. Zeichen der Hoffnung. Das Versprechen: Neues Leben in Frieden wird wachsen.
 
„Selig sind die Friedfertigen, denn sie werden Gottes Kinder heißen“, sagt Jesus. Dieser Vers aus dem Matthäusevangelium steht über der kommenden Woche.
 
Lassen wir uns ermutigen! Nehmen wir uns ein Beispiel! Kehren wir um – hin zum Frieden!
 
Ihre und eure Diakonin
                                        
 
 
Übrigens: Wir feiern Friedensandachten! 
 
09.-13.11. täglich - 18.00 Wallensen - 19.00 Salzhemmendorf

Mo. 9.11. 8.30 Oldendorf + Fr. 13.11. 17.00 Oldendorf
_________________________________________________________________________________

Monatsspruch Dezember 2020

Brich dem Hungrigen dein Brot, und die im Elend ohne Obdach sind, führe ins Haus! Wenn du einen nackt siehst, so kleide ihn, und entzieh dich nicht deinem Fleisch und Blut!
(Jes 58,7)
© 2008 Kirche im Saaletal | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de