3-Minuten-Kirche am 20. Januar 2021
 
 
„Zu sagen ‚Hier herrscht Freiheit‘ ist immer Irrtum oder Lüge. Freiheit herrscht nicht.“
Dieses Zitat von Erich Fried steht auf einer Wand in meinem Büro. Freiheit ist mir mein ganzes Leben lang geschenkt. Ich kenne keine Unfreiheit. Dennoch nehme ich sie nicht als selbstverständlich hin. Sie ist ein kostbares Gut, das es zu bewahren gilt.
 
Viele schlaue Köpfe haben sich an Definitionen von Freiheit versucht (Unabhängigkeit, Autonomie, ...). Alle greifen mir zu kurz. Dem Satz von Erich Fried aber stimme ich uneingeschränkt zu. Meine Freiheit kann niemals auf Kosten anderer sein! Sie bedarf immer auch der Freiheit des Anderen!
 
Gleiches gilt für die Redefreiheit, die heute oft und vehement in Anspruch genommen wird. „Redefreiheit bedeutet, sagen zu können, was man will. Was man dabei nicht darf, ist lügen. Und erwarten, nicht dafür zur Verantwortung gezogen zu werden. Die Ansichten über etwas sind nicht immer gleich. Aber über das Meiste lässt sich nicht streiten. Die Sklaverei hat es gegeben. Die Erde ist rund. Die Polkappen schmelzen. Und Elvis ist tot.“ Dieses Zitat stammt aus dem Film „Verleugnung“. Eine Professorin der Holocaust-Forschung bezichtigt einen Holocaust-Leugner der Lüge, woraufhin der sie wegen Verleumdung verklagt. Vier Jahre lang – von 1996 bis 2000 – dauerte der tatsächliche Prozess, bei dem die Angeklagte nach britischem Strafrecht verpflichtet war, ihre Sicht der Dinge unter Beweis zu stellen.
 
Die Redefreiheit ist ein teures Gut. Aber auch sie ist nicht mit Herrschaft vereinbar. Verschiedene Meinungen müssen nebeneinander bestehen dürfen. Dennoch sie sind keine Fakten. Unwahrheiten zu verbreiten oder Tatsachen zu leugnen beeinträchtigt die Freiheit des Anderen.
 
In der Bibel wird viel von Freiheit geredet. Das Volk Israel wird von Gott aus der Sklaverei befreit. Das ist die Grundlage unserer 10 Gebote, die uns zu einem freien Leben verhelfen wollen. Freiheit lebt stets in der Beziehung von und zu etwas, in der Bibel zu Gott.
„Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.“ (2. Kor. 3, 17)
 
Lassen wir uns von Gottes Geist lenken und die eigene und die Freiheit des anderen bewahren.
Ihre und eure Diakonin
                                       
_____________________________________________________________________

Monatsspruch Februar 2021

Freut euch darüber, dass eure Namen im Himmel verzeichnet sind!
(Lk 10, 20)
© 2008 Kirche im Saaletal | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de