3-Minuten-Kirche am 13. September 2020

 

   

 

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nennt sie „eine der größten Gefahren des 21. Jahrhunderts“.  Ob Sie’s glauben oder nicht: Es geht nicht um Corona, sondern... Stress! Studien deuten immer wieder darauf hin: Wir sind eine gestresste Gesellschaft. Fast neun von zehn Deutschen sind von ihrer Arbeit gestresst. Und das teilweise so stark, dass bereits Warnzeichen für ein Burn-out auftreten.

Ok, in wirklichen Gefahrensituationen ist Stress ja ganz nützlich. Das klassische Beispiel ist die Flucht vor dem Säbelzahntiger (wo auch immer jetzt noch einer sein mag). Aber in unserem Alltag ist Stress auf Dauer eher ungesund. Symptome können sein: Bauch- oder Kopfschmerzen, Schwindel oder Muskelverspannungen, Schlaflosigkeit, Angstzustände, Despression, Bluthochdruck...

Und wie die Symptome können auch die Gründe vielfältig sein: Hohe Anforderungen von Aufgaben (beruflich wie privat), ständige Erreichbarkeit, Digitalisierung, Termindruck, schlechte Verlässlichkeit, etc. Kann man sich dem Stress überhaupt noch entziehen?

Eine Studie ergab, dass Menschen Stress durch Dankbarkeit viel besser bewältigen können. Aber wie schafft man das? Therapie? Yoga? Pillen?

Ich musste etwas schmunzeln: Fürstbischof Franz von Sales (1567 – 1622) scheint sich auch mit Stress herumgeschlagen zu haben. Er schrieb einmal: „Täglich eine halbe Stunde auf Gott zu horchen ist wichtig, außer wenn man sehr viel zu tun hat. Dann ist eine ganze Stunde nötig.“

In diesem Sinne: Gratulation! Sie machen es genau richtig! Denn Sie nehmen sich in diesem Moment die Zeit das hier zu lesen. Das ist bereits Schritt eins. Schritt zwei besteht nun aus einer Hausaufgabe: Tun sie sich doch heute Abend mal etwas Gutes, denken Sie über den heutigen Tag nach und versuchen sie drei Dinge zu finden, für die Sie Gott im Gebet danken können.

Wo das aber allzu schwer fällt, nutzen Sie die Möglichkeit sich bei Gott zu beschweren, denn: „Alle eure Sorgen werfet auf ihn“ (1. Petr 5,7).

Herzliche Grüße,
Ihr Vikar Jan Edelstein

 

 

Das Bild ist lizenzfrei und entnommen von: https://pixabay.com/de/illustrations/mann-mitarbeiter-b%C3%BCro-manager-gute-4090877/

           ___________________________________________________________________________________________________________

Monatsspruch September 2020

Ja, Gott war es, der in Christus die Welt mit sich versöhnt hat.
(2. Kor 5, 19 )
© 2008 Kirche im Saaletal | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de