3-Minuten-Kirche am 29. September 2021

 

 

Wir haben hier in Deutschland am Sonntag einen neuen Bundestag gewählt. Die Stimmen sind ausgezählt, es hat lange gedauert bis das Ergebnis feststand und welche Koalitionen sich nun bilden werden, bleibt abzuwarten. Ich bin sehr gespannt, vor allem darauf, ob dann in wichtigen Zukunftsfragen Weichen gestellt werden oder alles beim Alten bleibt.

Im Mai gab es in der Evangelischen Kirche in Deutschland die Aktion „Schick uns dein Lied“ für die ich an dieser Stelle auch geworben habe. Es soll ein neues Gesangbuch geben und die Aktion sollte allen, die wollten, die Möglichkeit geben, sich an der Auswahl zu beteiligen. Rund 10.000 Menschen haben bei der Abstimmung mitgemacht und auch hier sind jetzt die Ergebnisse bekannt gegeben worden. Das beliebteste Kirchenlied ist „Von guten Mächten“, dessen Text Dietrich Bonhoeffer voller Gottvertrauen zum Jahreswechsel 1944/45 in seiner Gefängniszelle geschrieben hat. Dieses Lied gehört auch zu meinen Lieblingsliedern. Ich kann also gut verstehen, dass es gewählt wurde. Die starken Worte Bonhoeffers haben auch heute Wirkung, selbst wenn man den Hintergrund der Entstehung nicht kennt. Aus ihnen spricht das Vertrauen darauf, dass Gott es gut mit uns meint, dass es trotz allem Leid in dieser Welt gute Mächte gibt, die uns Kraft geben, halten und trösten. Gerade in der Pandemie-Zeit war die Sehnsucht nach diesen guten Mächten groß. Für Bonhoeffer hieß dieses Vertrauen auf die guten Mächte aber auch, entsprechend zu handeln. Sich für Schwache einzusetzen, denen eine Stimme zu geben, die nicht gehört werden und menschenverachtendes Handeln auch als solches zu benennen und sich dagegen zu wenden. Sich im Vertrauen auf die guten Mächte eben gegen das zu stellen, was Leben verhindert. Bonhoeffer hat dafür mit seinem Leben bezahlt. Seine Worte wirken bis heute. Und wenn wir „Von guten Mächten“ singen, sollten wir auch daran denken für welche Werte Bonhoeffer einstand und in welcher Zeit er gelebt hat. Wenn wir nicht aufpassen steuern wir auf ähnliche Zeiten zu. Auch das hat die Bundestagswahl deutlich gezeigt. Deshalb hoffe ich, dass „Von guten Mächten“ nicht nur ein wichtiges Trostlied ist, sondern auch Ansporn, sich für eine Welt einzusetzen, in der wir einander respektieren und gut leben können.

Ihre Pastorin 

                          

               _____________________________________________________________________________________________

Monatsspruch Oktober 2021

Lasst uns aufeinander achthaben und einander anspornen zur Liebe und zu guten Werken.
(Hebr 10,24)
© 2008 Kirche im Saaletal | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de