3-Minuten-Kirche am 23. Juni 2021
 
 
Puh, war das warm! Wo man hin hörte – alles sehnte sich in den vergangenen Sonnentagen nach Erfrischung und Abkühlung. Viele sind darum ans Wasser gefahren, in die Freibäder geströmt oder planschten im eigenen Gartenpool.
Schmunzelnd denke ich zurück an die Freibadbesuche meiner Kindheit. Um ins sechs Kilometer entfernte Freibad zu kommen, musste ich mich aufs Fahrrad schwingen. Der Hinweg ging gut – ich war frisch und die Strecke führte bergab. Der Rückweg aber ... Meine ganze Energie hatte ich im Freibad ausgetobt und die sechs Kilometer nach Hause zogen sich zäh die Berge hinauf. Völlig erschöpft und durchgeschwitzt kam ich meistens daheim an und lechzte nach Erfrischung und Abkühlung.
Erfreulicherweise gab es ein Ritual, das mich dann erlöst hat. Derart abgekämpft zuhause angekommen nahm ich mir ein großes Glas, ließ drei Eiswürfel hineinklimpern und goss Cola darüber. Knackend und schäumend verhieß dieses eine ausnahmsweise erlaubte Glas Cola Entschädigung für alle Mühe und wohltuende Belebung.
 
„Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.“ So sagt es Jesus im Matthäusevangelium.
Natürlich meint er damit nicht: „Komm vorbei, ich lade dich auf einen kühlen Drink ein, der dir guttut, wenn du ins Schwitzen gekommen bist.“
Aber er meint, dass ich ihm alles Mühselige und Belastende meines Alltags bringen kann – weit über die Anstrengung einer Fahrradtour hinaus: meine Ängste, meine Unruhe, meine Schuld, meine Hilflosigkeit. Bei ihm kann ich das loswerden, bei Jesus kann ich es abladen. Er meint es gut mit mir, ohne Bedingung, verurteilt nicht. Entlastet und beschenkt bleibe ich zurück. Frei und unbeschwert – was für ein wunderbares Lebensgefühl.
 
Das ist vielleicht doch vergleichbar mit einem prickelnden Glas Brause. Oder mit der aufkeimenden Leichtigkeit eines Sommers mit lang ersehnten Lockerungen. Beides bereichert mein Leben – ebenso wie die Einladung Jesu: „Kommt her zu mir ...“
Ich nehme sie gerne an! Und Sie?
 
Frische Grüße sendet Ihre und eure Diakonin
                                                                            
 

Monatsspruch August 2021

Neige, HERR, dein Ohr und höre! Öffne, HERR, deine Augen und sieh her!
(2 Könige 19,16)
© 2008 Kirche im Saaletal | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de