3-Minuten-Kirche am 15. September 2021

 

 

 

 

Jedes Jahr am 15. September ist der internationale Tag des Punktes.

Was soll das sein, fragen Sie sich? Der Tag wurde ins Leben gerufen in Anlehnung an das Kinderbuch „Der Punkt: Kunst kann jeder“ von Peter H. Reynolds, in dem es um ein Mädchen Namens Ina geht.

Ina ist frustriert, weil sie im Kunstunterricht mal wieder nichts Gescheites zu Papier bringt. Aus Frust malt sie schließlich einen einfachen Punkt und gibt ihr „‚Kunstwerk“ ab. Wider Erwarten rahmt der Lehrer es ein und hängt es auf. Ina fühlt sich angestachelt, einen besseren Punkt zu malen - nach und nach entdeckt sie so ihr kreatives Talent. Am Ende werden ihre Bilder ausgestellt und sie leitet andere Kinder an zu malen.

„Der internationale Tag des Punktes“ klingt zunächst merkwürdig. Vor dem Hintergrund der Geschichte des Buches finde ich diesen „Feiertag“ jedoch bedenkenswürdig. Denn die Aussage der Geschichte ist ja eine durchweg positive, und eine, die es zu beherzigen geht.

Es ist ein Buch, das Mut macht, darauf zu vertrauen, dass gewisse Dinge sich in einem lebendigen Prozess entwickeln.  Der Punkt ist ein Symbol: Er steht für all die Dinge, die man aus Angst zu versagen garnicht erst anfängt. Der Punkt steht für den kleinen Anfang, an dessen Ende etwas Großes stehen kann. Der erste Schritt ist immer der wichtigste - meist wohl auch der schwerste. Aber ohne ihn geht es nicht.

Daran, dass etwas Kleines und Unscheinbare zu etwas Großem und Wertvollem werden kann, erinnert auch Jesus mit dem Gleichnis vom Senfkorn - einem ausgesprochen kleinen Samen, der aber doch eine große Pflanze hervorbringt.

Und vielleicht halten wir uns ja auch manches mal für zu klein oder unbegabt, um etwas Großes bewegen oder erreichen zu können - aber auch Menschen können über sich selbst hinauswachsen. Der internationale Tag des Punktes macht Mut, die eigenen Potenziale nicht klein zu reden - und ruft uns zu, auch mal einen Punkt zu machen.

Ihr/ euer Pastor:

                                 

 

________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Monatsspruch Oktober 2021

Lasst uns aufeinander achthaben und einander anspornen zur Liebe und zu guten Werken.
(Hebr 10,24)
© 2008 Kirche im Saaletal | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de